Wie geschicktes Online Marketing Ihre Webseite nach vorne bringt

Wie geschicktes Online Marketing Ihre Webseite nach vorne bringt
4 (80%) 14 votes

Sie haben also für Ihren Betrieb eine Webseite erstellen lassen. Gratulation! Das war der erste Schritt in Richtung Online Präsenz. Sie erhoffen sich davon mehr Buchungen und eine höhere Auslastung für Ihren Betrieb. Das kann funktionieren, aber nur, wenn Sie weitere Schritte setzen. Damit Ihre Seite den Turbo zündet, müssen Sie immer wieder tanken und frischen Treibstoff einfüllen. Klingt komisch, finden Sie?

Warum Ihre Webseite wie ein Sportwagen mit leerem Tank ist

Dann stellen Sie sich das Ganze so vor: Sie haben sich einen neuen Sportwagen gekauft, weil Sie ein bisschen schneller wie die anderen sein wollen. Der Wagen ist neu und läuft bereits von Anfang an gut und bereitet Ihnen viel Spaß. Aber nach einiger Zeit lässt die Leistung plötzlich nach und andere, gewöhnliche Autos überholen Sie wieder. Bis Ihr Auto endgültig stehen bleibt. Der Grund dafür ist simpel. Sie haben vergessen regelmäßig einen Service machen zu lassen, und ohne fortwährende Wartung kann das beste Auto keine Leistung bringen. Was hat das jetzt mit Ihrer Webseite zu tun, werden Sie sich fragen?

Ihre schöne, neue Webseite ist wie der Sportwagen. Zu Beginn läuft sie wunderbar, und sie werden von den Suchmaschinen gefunden. Sie bekommen mehr Zugriffe auf Ihre Webseite, die Besucher bleiben länger und rufen mehr Seiten ab. Aber im Laufe der Zeit ändert sich das, die Seite wird immer weiter hinten gereiht und irgendwann werden Sie bei wichtigen Suchbegriffen gar nicht mehr gefunden. Sie stehen quasi am Standstreifen des Internets und alle ziehen an Ihnen vorbei. Eine Webseite alleine ist zu wenig, sie müssen noch weitere Maßnahmen setzen, Ihre Seite regelmäßig warten, eben Online Marketing betreiben.

Was ist überhaupt Online Marketing?

Unter Online Marketing versteht man sämtliche Maßnahmen, die den Zweck haben, Besucher auf Ihre Webseite zu bringen und Conversions zu generieren. Und das wollen Sie ja schließlich mit Ihrer Seite erreichen, dafür haben Sie bereits Geld ausgegeben. Das Ziel soll sein, dass nicht nur User auf die Webseite klicken, welche die Adresse bereits vorher gekannt haben und sowieso auf Ihre Seite wollten. Sie wollen, dass neue Benutzer auf Sie und Ihr Unternehmen aufmerksam werden. Sie wollen, dass die Benutzer länger auf Ihrer Seite bleiben, mehrere Seiten anschauen und vielleicht auch eine Aktion durchführen, denn schließlich wollen Sie ein Produkt oder eine Dienstleistung verkaufen. Es gibt verschiedene Wege, wie Sie Internetuser auf Ihre Seite aufmerksam machen können. Welche Möglichkeiten im Online Marketing Sie haben, damit Ihre Webseite nicht bald wieder in Vergessenheit gerät, erfahren Sie hier.

Suchmaschinenoptimierung SEO (= Search Engine Optimization)

Darunter versteht man Maßnahmen, die eine Webseite im organischen Ranking auf vordere Platzierungen bringen. Organisches Ranking heißt, dass für die Suchergebnisse nicht bezahlt werden muss, und bessere Ergebnisse auch nicht käuflich sind. Zu diesen Verbesserungsmaßnahmen zählt z.B. eine Optimierung des Inhalts (= Content) in Bezug auf Qualität des Inhalts, Formatierung, Titel, Überschriften und interne Verlinkung. Wichtig in diesem Zusammenhang ist auch, dass zuvor für Ihren Betrieb wichtige Keywords ermittelt werden, zu welchen Sie gefunden werden wollen.
Diese Arbeiten müssen fortwährend durchgeführt werden, denn Google ändert laufend seine Taktik um Webseiten zu lesen. Darauf muss immer wieder mit Optimierungsmaßnahmen reagiert werden, um Platzierungen zu halten bzw. sogar zu verbessern. Das Ziel sämtlicher SEO Maßnahmen ist, dass Ihre Webseite zu bestimmten Suchanfragen so weit vorne wie möglich gereiht wird.

 SEO hilft langfristig Geld zu sparen, da Sie keine teuren Adwords Kampagne starten müssen. Auf lange Sicht empfiehlt es sich deshalb, Geld in SEO Maßnahmen zu investieren, da Sie damit dauerhaft ein gutes Ranking erreichen können. Es ist sinnlos, eine Google Adwords Kampagne für Keywords zu starten, zu denen Sie SEO technisch bereits gut gereiht sind!

Suchmaschinenwerbung SEA (=Search Engine Advertising)

Hierbei handelt es sich um bezahlte Werbeanzeigen, die nach der Abfrage eines Suchbegriffes in der Ergebnisseite der Suchmaschine aufscheinen. Bei Google (hier heißt das Programm Adwords) sehen Sie diese am rechten Rand und oberhalb der organischen Suchergebnisse. Gekennzeichnet sind sie mit einem „Anzeigen“ Symbol. Der Preis dafür hängt vom gesuchten Begriff ab. Ein vielgesuchter Begriff, wie zum Beispiel „Hotel Obertauern“ kostet mehr als einer, der nicht so oft gesucht wird. Diese Anzeigen empfehlen sich vor allem bei kurzfristigen Aktionen, um zu wichtigen Keywörtern gefunden zu werden. Eine Adwords Kampagne kostet Sie Geld und ist nicht von Dauer.

Booking.com darf, wie andere Portale auch, über Google Adwords zu markengeschützten Namen – also auch Ihrem Hotelnamen! – Werbung schalten. Das führt dazu, dass booking.com bei der Suche nach Ihrem Hotel als Anzeige vor Ihnen gereiht wird. Bucht der User dann dort, müssen Sie an booking.com für diese Buchung Gebühren bezahlen. Durch geschicktes SEO sind Sie top platziert und können sogar auf booking.com verzichten. Dadurch wird verhindert, dass booking.com bei der Suche nach Ihrem Hotel als Anzeige vor Ihnen gereiht wird.

Gelb umrandet die bezahlten Adwords Anzeigen, in grün die Ergebnisse der organischen Suche. Online Marketing bringt Sie in der organischen Suche nach vorne.

Gelb umrandet die bezahlten Adwords Anzeigen, in grün die Ergebnisse der organischen Suche. Online Marketing bringt Sie in der organischen Suche nach vorne.

Newsletter Marketing

Ein Newsletter funktioniert so ähnlich wie eine Gästezeitung. In mehr oder weniger regelmäßigen Abständen werden diese Rundschreiben per E-Mail versandt, um über aktuelle Pauschalen oder andere Angebote zu informieren. Auch hier gilt, wie bei allen Marketingmaßnahmen, Qualität vor Quantität: Inhalt ist Trumpf! Die Empfänger müssen jedoch zuvor ihr Einverständnis zum Empfang gegeben haben. Das Verhalten des Empfängers – wie oft wurde der Newsletter geöffnet, was wurde angeklickt – kann ausgewertet werden.

Storytelling

Werbung nervt. G‘schichten wirken. Storytelling ist die Mundpropaganda im Zeitalter der elektronischen Kommunikation. Über Jahrhunderte war Mundpropaganda die ehrlichste Form der Werbung, wenn man sich ums Lagerfeuer versammelte, am Stammtisch traf oder beim gemeinsamen Essen zusammenkam, um Neuigkeiten in Form von Erzählungen auszutauschen. Eine Geschichte ist interessant und bleibt länger im Kopf. Darüber hinaus bleibt sie auch dauerhaft im Netz, denn Google liebt Geschichten und Blogs.

Beim Storytelling lassen Sie Geschichten über Ihr Unternehmen gestalten, die Erzählungshoheit liegt bei Ihnen. Sie können zielgruppenorientiert neue User ansprechen und durch spezielle Themen und Geschichten Interesse wecken. Danach werden sie auf einem Blogportal veröffentlicht und über verschiedene Social-Media-Kanäle verteilt, um Bedürfnisse zu erzeugen. Ein gelungenes Beispiel dafür sind die Obertauern Gschichten.

Social Media Marketing SMM

Facebook, Twitter, Youtube und Instagram sind nur einige der möglichen Social-Media-Kanäle. Mehr als 1,4 Milliarden Menschen nutzen Facebook und sind damit längst zu einem wichtigen Werbemarkt geworden. Soziale Netzwerke bieten eine unbegrenzte Reichweite und sind darüber hinaus kostenlos benutzbar. Sie bieten Ihnen die Möglichkeit Ihr Unternehmen zu präsentieren und mit Ihren Kunden zu interagieren. Ihre gewünschte Zielgruppe kann dabei sehr genau herausgefiltert und angesprochen werden. Damit empfiehlt sich SMM vor allem, um gezielte Kampagnen zu starten.

 Der größte Vorteil sämtlicher Online Marketing Maßnahmen gegenüber herkömmlicher Werbung, wie zum Beispiel Print oder Fernsehwerbung ist, dass die Ergebnisse einfach messbar sind. Es lässt sich direkt feststellen, wie sich die Zugriffsrate auf Ihre Webseite ändert.